Hier geht's zurück

Berichte über Aktivitäten im Jahr 2020

-----Übersicht (unten)-----

Kuddel-Muddel in der Halle - Grünkohlessen - Saisonvorbereitung in Schwerin - Jahreshauptversammlung - Platzaufbau - Fahrradtour 2020 - Nachricht aus Berlin

Und hier können Sie sehen, was wir in den vergangenen Jahren so getrieben haben:
2002 - 2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019

nach unten

Kuddel-Muddel in der Tennishalle Schönkirchen

Der TC Hagen startete am 26. Januar mit einem Kuddel-Muddel-Turnier in der Tennishalle Schönkirchen das Jahr 2020. 16 Spieler und Spielerinnen hatten sich angemeldet, 15 traten dann zu den Spielen an. Die Schönkirchener Halle wurde zu diesem Zweck für 4 Stunden angemietet.

Die ersten Runden wurden als Mixed ausgelost. Danach konnten sich die Paarungen (gemischt oder Herren und Damendoppel) zusammenstellen. Neben guten Spielen kam auch die Verköstigung nicht zu kurz. Jede/r brachte etwas für das Buffet mit und Susan hatte eine leckere Kürbissuppe für alle gekocht.

Da die Spielergebnisse nicht festgehalten wurden, gab es auch keine Sieger oder Siegerinnen. Der Spaß am Tennisspiel und das gemeinsame Beisammensein waren die wichtigeren Punkte. Es hat allen Beteiligten wieder viel Spaß bereitet. Auch einige Gäste scheuten die Anreise nicht, um dem Tag beizuwohnen.

Bericht: Konrad - Fotos: Norbert

                           
nach oben weiter

Grünkohlessen im Irrgarten

Am 15. Februar fanden sich 34 Mitgieder und Gäste unseres Tennisvereins zum traditionellen Grünkohlessen in der Gaststätte Irrgarten ein. Und es war wieder ein Genuss! Nicht umsonst ist die Gäststätte für ein hervorragendes Grünkohlessen bekannt.

Rosi begrüßte als Mitglied des Festschusses die Mitglieder und Gäste des TC Hagen.

Neben dem Essen war es auch wieder ein kurzweiligen Abend mit viel Zeit zum Klönen für alle Anwesenden.

Der traditionelle "Kööm darnaa" durfte natürlich auch nicht fehlen.

Bericht und Fotos: Norbert

                   
nach oben weiter

Saisonvorbereitung in Schwerin vom 06. - 08. März 2020

Wie in den letzten 12 Jahren stand die Fahrt nach Schwerin zur Saisonvorbereitung unserer Herrenmannschaften Anfang März an. Diesmal ging es etwas früher los, da aufgrund der Osterferien und des Platzaufbaus die Termine dies vorgaben. Es waren 14 Personen dabei, wobei ein Ausfall wegen Grippe zu verzeichnen war.

Die Fahrt ging in Fahrgemeinschaften vonstatten. Da einige Teilnehmer noch am Nachmittag arbeiten mussten, hatten wir unterschiedliche Abfahrts- und Ankunftszeiten. Um 16.00 Uhr waren 2 Bowlingbahnen im Sportzentrum "Belasso" im Gewerbepark reserviert, um uns dann dort zu treffen. Die noch später eintreffenden Kameraden fanden uns beim Chinesen zum Essen "um die Ecke". Das klappte auch alles. Andreas war mit Abstand der beste Bowler (an diesem Abend).

Am Samstag von 10.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr waren dann die Trainingszeiten unter Anleitung von Einar Rubin angesetzt. In der 3-stündigen Mittagspause bestand ein Sauna- bzw. ein Stadtbesuch auf dem Veranstaltungszettel. Dies wurde reichlich genutzt.
Leider stürzte Konrad beim Abstieg aus dem Bewegungsbecken in der Sauna und verletzte sich bzw. brach sich den Fußknöchel. Eine Notaufnahme in die Schweriner Klinik war erforderlich.

Die Gruppe war für 19.30 Uhr im Stadtkrug zum Essen angemeldet. Dort ging es mit dem Großraumtaxi vom Hotel aus hin. Das Essen war wie immer lecker.

Am Sonntag gab es dann noch 2 Stunden das Abschlusstraining, und um 12.30 Uhr ging es auf den Heimweg. Alexander bedankte sich im Namen der Teilnehmer bei Einar für seine Bereitschaft, uns wieder einmal zu trainieren.

Bericht und Fotos: Konrad Gromke

           

nach oben weiter

Jahreshauptversammlung 2020

Auch 2020 fand die Jahreshauptversammlung des TCH wieder in der Gaststätte "Irrgarten" statt.
Weitere Informationen bietet das Protokoll im Mitgliederbereich (Nur mit Kennwort!)

     

Fotos: Jan Rehder

nach oben weiter

Platzaufbau 2020

18.03.2020:

Der erste Platzaufbautermin am 21. März 2020 entfällt aufgrund der Corona-Krise.
Dazu schreibt unser erster Vorsitzender:

Der Vorstand hat eine Entscheidung getroffen. Da das Coronavirus sich noch auf "aufsteigendem Ast" befindet, werden wir am kommenden Wochenende nicht mit dem Platzaufbau beginnen. Bei der derzeitigen Situation würde es auch ein schlechtes Bild auf den Verein werfen, wenn alles stillsteht und wir auf dem Platz arbeiten würden. Es gäbe zwar Verhaltensmöglichkeiten, aber die wären dann auch nur "Augenwischerei".

Nach heutigem Stand würden wir am 28. März, 10.00 Uhr, mit dem Aufbau beginnen. Dann haben wir einen Überblick über die Entwicklung. Wir würden dann aber auch nur die Plätze herrichten. Alle anderen Reinigungs- und Vorbereitungsarbeiten könnten später erledigt werden. Es sind dann zwar bereits Osterferien. Aber es wird wohl kaum jemand verreisen können.
Die Lieferung des Ziegelmehls wurde auf einen späteren Zeitpunkt festgelegt.

Die Platzeröffnung wird frühestens am 25. April stattfinden können.

Hoffen wir, dass wir alle glimpflich und ohne gesundheitlichen Schaden davonkommen mögen.

Liebe Grüße
Konrad Gromke


23.03.2020:

Nachdem ab heute (23.03.2020) die Kontaktsperre für zunächst 2 Wochen in Kraft tritt, wird der Platzaufbau in dieser Phase nicht durchgeführt. Wir bitten unsere Vereinsmitglieder um Verständnis!


24.03.2020:

Weitere Informationen vom TVSH nachstehend
Liebe Vereinsvertreter, liebe Geschäftsstellen, liebe Spielerinnen, liebe Spieler,
wir wenden uns heute an Sie mit wichtigen Informationen rund um den Wettspiel- und Turnierbetrieb in Schleswig-Holstein.
Die Corona-Krise beherrscht momentan unser aller Leben und natürlich ist zunächst einmal das Wichtigste, dass wir diese Krise, mit all den erforderlichen Maßnahmen dazu, so schnell wie möglich überstehen.
Uns erreichen, und das ist verständlich, täglich eine Vielzahl an Fragen, wie es mit dem Tennissport in unserem Verband weitergeht, an wen man sich wenden kann, wie der Stand der Planung ist.
Der Tennisverband Schleswig-Holstein (TV SH) reagiert auf die aktuellen Entwicklungen in der Corona- Krise nun u.a. mit folgenden Maßnahmen:
Winterrunde 2019-2020:
Da der Deutsche Tennis Bund (DTB) festgelegt hat, die Ranglisten- und LK-Wertung bis einschließlich 26. April 2020 auszusetzen, wird die aktuelle Winterrunde im TV SH, wie schon angekündigt, mit sofortiger Wirkung beendet. Die noch ausstehenden Partien werden nicht mehr gespielt. Wie die Wertung in den noch offenen aber auch schon beendeten Gruppen erfolgt, entscheidet der Sportausschuss auf seiner nächsten Sitzung. Die Vereine erhalten danach eine Information über die Ergebnisse.
Mannschaftswettbewerbe Sommer 2020:
Die Spieltermine für die Sommersaison 2020 sind seit einiger Zeit online. Aufgrund der Geschehnisse der letzten Tage ist jedoch klar, dass die Termine so nicht umgesetzt werden können. Der am Wochenende 02./03.05.2020 vorgesehene Start muss daher verschoben werden, die bisher erfolgten manuellen Spielverlegungen durch die Vereine werden zurückgesetzt.
Am letzten Samstag gab es eine Telefonkonferenz der Sportwarte der Regionalliga Nord-Ost und Nordliga (Spielausschuss), in der man das weitere Vorgehen abstimmte. Mit mir als Vizepräsidenten Sport des TV SH und Vorsitzenden des Regionalliga- Nord-Ost Spielausschusses sowie Jens P. Kröger (Vizepräsident Sport des Hamburger Tennis Verbandes und Vorsitzender des Nordliga-Spielausschusses) waren zwei Vertreter aus dem Norden dabei.
Wichtigstes Ergebnis ist, dass alle Spiele der Regionalliga Nord- Ost und Nordliga verschoben werden und nicht vor dem 06. Juni 2020 beginnen.
Aus diesem Grund sind nun alle Verbände beauftragt, den gesamten Spielplan ebenfalls anzupassen bzw. zu erneuern. Für den TV SH wurde daher beschlossen, einen neuen Spielplan zu erstellen, wonach die Wettspiele ebenfalls nicht vor dem 06. Juni 2020 beginnen werden.
Diverse andere Verbände in Deutschland haben die gleiche Vorgehensweise ebenfalls beschlossen in der Hoffnung, dass sich die Corona-Situation bis dahin soweit verbessert, dass wieder Vereinssport betrieben werden darf.
Für die Regionalliga Nord-Ost / Nordliga sind die in der beigefügten Datei aufgelisteten voraussichtlichen Spieltage / Spielwochenenden bereits zu sehen. Die konkrete Planung der neuen Termine hängt leider noch von einigen Entscheidungen des DTB ab (Große-Meden- Spiele, Deutsche Vereinsmeisterschaften etc.). Sowie wir dort Informationen haben, wird die Neuplanung für die Regionalliga Nord-Ost und Nordliga durch Bernd Wacker (Spielleiter) bzw. durch das Sportbüro in Kiel (für den TV SH) beginnen.
Die Veröffentlichungen der neuen Wettspieltermine sowohl für die Regionalliga Nord-Ost und Nordliga als auch den TV SH sind zunächst für Ende April / Anfang Mai geplant.
Diese Entscheidungen ermöglichen nun auch einen späteren Beginn der Frühjahrsinstandsetzung der Tennisplätze in den Vereinen, sofern es die derzeit geltenden Einschränkungen der Behörden zulassen.

nach oben weiter

Verbandsmeisterschaften:

Die Verbandsmeisterschaften der Aktiven (Damen und Herren) sowie der Altersklassen (30 und älter), die ab den 08. bzw. 09. Juni geplant waren, werden bis auf Weiteres abgesagt. Sollte zu einem späteren Zeitpunkt ein Ersatztermin gefunden werden, erhalten die Vereine dazu eine Information.
Bitte leiten Sie diese Informationen unbedingt intern in Ihrem Verein weiter, damit möglichst alle auf dem gleichen Kenntnisstand sind.
Sie erhalten zu einigen organisatorischen Dingen, die Wettspiele im TV SH betreffend, kurzfristig noch eine gesonderte E-Mail.
Der TV SH behält sich vor, aufgrund der Entwicklung der Corona-Krise Entscheidungen anzupassen oder zu ändern.
Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie zu Hause und bleiben Sie vor allem gesund!
Björn Kroll
Vizepräsident Sport TVSH


03.04.2020:

Neue Infos zum Platzaufbau

Liebe Freunde und Aktive des TC Hagen!

Wie bekannt, dürfen aufgrund der Kontaktsperre nicht mehr als 2 Personen zusammen sein. Ich habe beim Gesundheitsamt des Kreises Plön schriftlich beantragt, ob und unter welchen Voraussetzungen wir auf der Tennisanlage arbeiten dürfen. Eine Antwort habe ich noch nicht bekommen. Telef. ist im Gesundhetisamt unter einer genannten Telefonnummer niemand zu erreichen.
Daher habe ich bei einer Fachfirma nachgefragt, ob bzw. wann diese die notwendigen Arbeiten ausführen könnte. Dies kann am 08./09. April erfolgen. Der Vorstand hat entschieden, den Auftrag zu erteilen. Wir könnten (aus heutiger Sicht) kaum vor dem 21. April mit den Arbeiten beginnen. Eine Verlängerung der Kontaktsperre ist durchaus möglich. Nach der Herrichtung sollen die Plätze gerne noch 4 Wochen ruhen und gewässert und gewalzt werden.

Die Bretter und Steine sind entfernt worden. Zu welchem Zeitpunkt wir die Eröffnung vornehmen können, steht noch nicht fest.

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Entscheidungen.

Schöne Grüße
Konrad


nach oben weiter

Bilder von den Plätzen: Fotos 1 bis 5 (1. April); Fotos 6 bis 19 (8. April); Fotos 20 bis 22 (14. April), nachdem Per, Alexander, Bosse, Pelle und Reinhard fleißig waren), Fotos 23 bis 29 (16.04.), Fotos 30 bis 33 (17.04.), Fotos 34 bis 36 (18.04.)

                                                                     

10.04.2020:

Arbeits- und Tenniseinsatz

Wie bereits auf unserer Internetseite mit Text und Fotos von Norbert dargestellt wurde, hatte der Vorstand beschlossen, die Plätze durch eine Firma herrichten zu lassen, da Vereinsmitglieder nicht zum Einsatz kommen durften (siehe oben).

Aufgrund der Umstände mit dem Coronavirus war es geboten, abzuwarten, wie die Bundes- bzw. Landesregierung mit der Kontaktsperre zukünftig umgehen wird. Gestern nun ist eine Entscheidung durch die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten getroffen und bekannt gegeben worden. Die Kontaktsperre wird bis zum 03. Mai weiterhin gelten. Darauf haben wir bei unseren Planungen Rücksicht zu nehmen. Es dürfen sich auch weiterhin nicht mehr als 2 Personen treffen, so dass nach dem bisherigen Sachstand bis zu dem Datum kein Training bzw. Spielbetrieb stattfinden kann. Der Vorstand hat beschlossen, dass ...

- es keine Eröffnungsfeier geben wird,

- der Aufbau der Netze am 02. Mai erfolgen soll (mit kleiner Mannschaft),

- die Nutzung der Tennisplätze ab dem 04. Mai möglich ist (2 Wochen lang mit Hallenschuhen).

Es sind bis dahin aber noch diverse Arbeiten auszuführen, die einzeln oder zu zweit erledigt werden können. Dazu gehören u. a.: wässern und walzen, Wildkräuter entfernen, Außengelände reinigen, Tische, Stühle und Fenster putzen, Küche, Duschen, WC`s und Heim reinigen, Schaukästen reinigen usw. Ein "Aufgabenplan" liegt ab Samstag im Vereinsheim aus. Die Arbeitsstunden sind dann in die Liste einzutragen. Es kann sich also jedes aktive Mitglied beschäftigen und die 5 Arbeitsstunden ableisten. Denkt dabei aber bitte an die Abstandsregel von 1,5 Metern!

Konrad Gromke


01.05.2020:

Sport im Freien wieder möglich

Die Landesregierung SH hat in einer neuerlichen Verordnung entschieden, dass Sport im Freien in SH wieder möglich ist. Die betrifft Golf, Tennis, Kanufahrten - diese und weitere kontaktarme Sportarten im Freien sind ab Montag, dem 04. Mai, wieder möglich. Voraussetzung ist, dass die Sportler*innen immer einen Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander einhalten und die Hygieneregeln beachten.

Duschen und Gemeinschaftsräume müssen geschlossen bleiben, lediglich die Toiletten dürfen zugänglich sein!

Ab dem 04. Mai darf auf unserer Tennisanlage demnach wieder Sport betrieben werden. Desinfektionsmittel, Spender und Papierhandtücher sind bestellt worden. Wir warten täglich auf die Lieferung. Bis dahin steht eine Flasche mit Desinfektionsmitteln auf dem Tisch im Gemeinschaftsraum zur Benutzung.

Beim Training der kleineren Kinder werden wir eine entsprechende Absperrung auf dem Tennisplatz einrichten, so dass der geforderte Abstand eingehalten werden kann. Das Training kann dann ab dem 04. Mai auch wieder aufgenommen werden.

Konrad Gromke


Am 02.05. wurden noch ein paar Restarbeiten erledigt, bevor es dann am 4. Mai wieder los geht!

   

nach oben weiter

Fahrradtour durch die Probstei 2020

Am 12. Juli fand die diesjährige Fahrradtour des TC Hagen mit gebührendem Abstand statt. 19 Teilnehmer*innen mit einem geschätzten Durchschnittsalter von 68 Jahren machten sich auf die ca. 41 km lange Strecke an die Ostseeküste. Einige Mitfahrer*innen hatten zudem noch eine lange Anfahrstrecke (Laboe, Heikendorf) zu bewältigen. Wahrscheinlich war es auch dem Alter geschuldet, dass 16 E-Bikes dabei waren und nur 3 "echte" Fahrräder, die von Helmut, Konrad und Norbert bewegt wurden.

Gern hätten wir uns auch ein paar jüngere Mitfahrer*innen gewünscht, aber die waren dieses Jahr nicht vertreten. Nicht vertreten waren dank Corona auch die Strohfiguren, die in den vergangenen Jahren immer wieder interessante Zielpunkte darstellten.

Dennoch war es Ruth und Hans-Dieter auch dieses Jahr wieder gelungen eine interessante Route zusammen zu stellen. Pünktlich um 11 Uhr ging es vom Tennisplatz los. Die erste sehr rasante Etappe führte über Tökendorf Richtung Stoltenberg. Das schnelle Anfangstempo ließ es nicht zu die schöne Landschaft zu genießen oder das eine oder Foto zu machen. Beim Zwischenstopp nach ca. 10 km wurde dies angesprochen und von da an ging es wesentlich gemütlicher und entspannter weiter.

Die nächsten Zwischenstopps waren Schönberg und Kalifornien. Am letzteren Ort genossen wir die frische Meeresbrise der Ostsee und so manche herumgereichte Leckerei. Die 16 Grad kalte Ostsee lockte allerdings niemanden - auch nicht den hartgesottenen Konrad - in ihre Fluten. Und so ging es am Deich bald weiter Richtung Wendtorf. Starker Gegenwind machte hier das Fahren nicht zum Vergnügen. So bogen wir noch vor Wendtorf auf den Schleusenweg ab und entgingen damit dem kräftezehrenden Gegenwind. Über Stein, Lutterbek und Röbsdorf führte die Fahrt wieder zurück zum Tennisplatz, wo wir nach ca. 4 Stunden Pedaletreten' gut durchlüftet und zufrieden mit der erbrachten Leistung eintrafen.

Es dauerte nun auch nicht mehr lange, bis der Grill von Harry und Konrad angeschmissen wurde und wir es uns bei Grillfleisch, Grillwurst und vielen mitgebrachten Salaten und anderen Köstlichkeiten gut gehen ließen. Es war rundherum ein gelungener Tag. Nächstes Jahr gerne wieder

Bericht: Norbert

                               

Fotos: Norbert und Reinhard

nach oben weiter

Eine Nachricht aus Berlin

Heute (17.07.2020) erreichte mich folgende Mail von Gaby und Andreas mit der Bitte, diese auf unsere Internetseite zu setzten. Dem komme ich gerne nach, waren doch beide viele Jahre lang sehr sympathische, spielstarke und engagierte Mitglieder unseres Tennisvereins. In den letzten beiden Jahren haben sie zudem mit zwei großzügigen Summen die Jugendarbeit unterstützt. Dafür auch noch einmal ein herzliches Dankeschön.

Es folgt nun der Text von Gaby und Andreas:

Hallo Ihr alle,

wie Ihr bestimmt schon mitbekommen habt, sind Andreas und Ich nach Berlin gezogen. Dort machen wir uns mit unserer Tochter und ihrem Freund selbstständig (Laden+Handwerk+Seminare für Kalkputze).

Auf diesem Wege wollen wir uns von Euch allen verabschieden, da wir dies ja leider nicht von jedem machen konnten. Wir wünschen allen weiterhin viel Spass beim Tennisspielen und vor allem Glück und Gesundheit.

Wir haben uns immer wohl im Verein gefühlt und werden solch ein tolles Umfeld wohl nirgendwo mehr wieder finden.

Wir würden uns freuen, wenn der eine oder die andere uns in Berlin besuchen kommt.

Nochmals Danke für alle tollen Feste und Matches. Es war eine tolle Zeit.

LG Gaby und Andreas, ... wir sehen uns!

nach oben Hier geht's zurück